Logo - Header

Erschließung des Wohnbaugebietes "Hausbergviertel"

Mit dem 2. Entwurf der Änderung des Bebauungsplanes "Hausbergviertel", der im Februar 2015 durch den Stadtrat beschlossen wurde, ist auch die sogenannte "erstmalige, endgültige Herstellung" von insgesamt drei öffentlichen Straßen und mehreren Wegen verbunden. Konkret handelt es sich hierbei um die Verlängerung der "Ulmer Straße" sowie die Planstraßen A und B.

Weitere Informationen zum Vorhaben

Letzter Beschluss zum Vorhaben

  • Beschlussvorlage 16/0724-BV - Kulturausschuss vom 22.03.2016 "Straßenbenennung im B-Plangebiet "Hausbergviertel""
  • Berichtsvorlage 15/0346-BV - Stadtentwicklungsausschuss vom 25.06.2015 "Die erstmalige endgültige Herstellung von öffentlichen Straßen und Wegen im B-Plangebiet "Hausbergviertel""
  • Beschlussvorlage 15/0323-BV - Beschluss des Stadtrates vom 27.05.2015 "Satzungsbeschluss für die Änderung des Bebauungsplanes "Hausbergviertel" (B-Wj 03.1)"

Aktueller Bearbeitungsstand

Derzeit laufen die Straßenbau- und Erschließungsarbeiten. Die Planstraße A trägt mit Beschluss des Kulturausschusses den Namen "Karl-Brauckmann-Straße" und die Planstraße B "Otto-Wagner-Straße".

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / nächste Schritte

Mit dem Abschluss der Erschließungsarbeiten ist Ende 2017 zu rechnen. Der Bau von Häusern kann voraussichtlich 2018 beginnen. Interessierte können sich auf der Seite von KIJ (-> Links) zum aktuellen Stand informieren.

Kosten soweit bezifferbar

ca. 4.500.000 €

Betroffenes Gebiet

Wenigenjena

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Bauen / Wohnen
Mobilität / Verkehr
Stadtentwicklung / Stadtplanung

Ist Bürgerbeteiligung vorgesehen

Formell: Nein.

Informell: Ja.
Im Rahmen des Verfahrens zur Erarbeitung der Änderung des Bebauungsplanes erfolgte eine intensive Beteiligung der Bürger und des Ortsteilrates.

Aktualisierungsdatum

10.12.2016

Versionsnummer

1.1

Ihre Hinweise zum Vorhaben

Hinweis einreichen

Links