Logo - Header

Grundhafte Erneuerung der Löbichauer Straße

Die Stadt Jena beabsichtigt, die Löbichauer Straße zwischen der Karl-Liebknecht-Straße und der Straße Vor der Gembdenmühle grundhaft zu erneuern. Ausgenommen hiervon ist die im Jahre 2003 hergestellte und 2007 abgerechnete Straßenbeleuchtung.

Für die beabsichtigten Herstellungsmaßnahmen sollen die beitragspflichtigen Anlieger später anteilig zu Straßenbaubeiträgen nach dem ThürKAG und der Straßenbaubeitragssatzung der Stadt Jena herangezogen werden.

Weitere Informationen zum Vorhaben

Grundlage der beabsichtigten baulichen Maßnahme ist der Zustand des Straßenkörpers der Löbichauer Straße im genannten Abschnitt. Dieser setzt sich aus zwei Bereichen zusammen, die ein unterschiedliches Alter haben. Der Bereich zwischen der Karl-Liebknecht-Straße und der Eugen-Diederichs-Straße wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts erbaut und ist ca. 115 Jahre alt, der Bereich zwischen der Eugen-Diederichs-Straße und der Straße Vor der Gembdenmühle hat ein Alter zwischen 80 und 90 Jahren.

Die starke Beanspruchung des Straßenkörpers hat inzwischen zu Grundrissen geführt, die allein bereits eine grundhafte Erneuerung sinnvoll und geboten erscheinen lassen. Durch die Baumaßnahmen der Stadtwerke Jena Energie bzw. den kommenden Arbeiten des Wasser-/Abwasser-Zweckverbandes ist es sinnvoll, hier weitgehend koordiniert mit diesen die Löbichauer Straße grundhaft zu erneuern.

Letzter Beschluss zum Vorhaben

  • Beschlussvorlage 17/1338-BV - Beschluss des Stadtentwicklungsausschusses vom 26.10.2017 "Absicht zur grundhaften Erneuerung der Löbichauer Straße (zw. Karl-Liebknecht-Straße und Vor der Gemdenmühle)"

Aktueller Bearbeitungsstand

Nach dem Beschluss zur Bauabsicht werden die Planungen in Varianten vertieft.

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / nächste Schritte

Die Ausführung der Maßnahme soll in den Jahren 2019/2020 erfolgen.

Kosten soweit bezifferbar

ca. 2.100.000 € Gesamtkosten
ca. 880.000 € maßnahmebezogene Einnahmen

Betroffenes Gebiet

Wenigenjena

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Mobilität / Verkehr

Bürgerbeteiligung

Formell: Nein.

Informell: Ja.
Nach dem Absichtbeschluss wird die Vorlage dem Ortsteilrat vorgestellt. Darüber hinaus wird es Informationsschreiben und mindestens eine Informationsveranstaltung mit den Eigentümern der betreffenden Grundstücke geben, bei der die Notwendigkeit der Baumaßnahme und der zeitliche Bauablauf dargestellt werden.

Aktualisierungsdatum

27.10.2017

Versionsnummer

1.0

Ihre Hinweise zum Vorhaben

Hinweis einreichen

Links