Logo - Header

Vorhabenbezogener Bebauungsplan VBB-J 35 "Singer Höhen"

Die Vorhabenträgerin beabsichtigt die Errichtung von 6 Mehrfamilienhäusern mit insgesamt 51 Wohnungen. Ein wichtiger Anlass für das Bauprojekt ist der Mangel an passendem Wohnraum für Familien mit Kindern und Paaren, die beabsichtigen eine Familie zu gründen. Das Bauvorhaben soll die Angebotssituation im Stadtteil Jena-Nord entsprechend verbessern.

Weitere Informationen zum Vorhaben:

Der Bebauungsplan soll im beschleunigten Verfahren nach §13b BauGB aufgestellt werden, da die mit dieser Planung vorgesehene zulässige Grundfläche gem. § 19 Abs. 2 BauNVO weniger als 10.000 m² beträgt. Außerdem schließt sich die für Wohnnutzung vorgesehene Fläche an im Zusammenhang bebaute Ortsteile gem. § 34 BauGB an. Mit der Planung werden u.a. folgende Ziele verfolgt:

  • Sicherung einer hohen städtebaulichen und architektonischen Qualität
  • Begrünung der Dächer aller Gebäude und Tiefgaragen
  • Integration verschiedener Spielmöglichkeiten für Kinder in die gemeinschaftlich nutzbaren Flächen und
  • Sicherung einer effizienten Wärmeversorgung.

Letzter Beschluss zum Vorhaben

  • Beschlussvorlage 18/1661-BV - Beschluss des Stadtentwicklungsausschusses vom 08.02.2018 "Antrag auf Einleitung eines Verfahrens zur Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes "Singer Höhen""
  • Beschlussvorlage 18/1662-BV - Beschluss des Stadtrates vom 14.02.2018 "Einleitungsbeschluss für den vorhabenbezogenen Bebauungsplan VBB-J 35 "Singer Höhen""

Aktueller Bearbeitungsstand

Nach dem Einleitungsbeschluss durch den Stadtrat wird der Vorentwurf des Bebauungsplans erarbeitet.

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / nächste Schritte

Die frühzeitige Unterrichtung der Öffentlichkeit gem § 3 (1) BauGB wird voraussichtlich im III. Quartal 2019 erfolgen.

Kosten soweit bezifferbar

Die Kosten der Planung trägt die Vorhabenträgerin.

Betroffenes Gebiet

Jena-Nord

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Bauen / Wohnen
Stadtentwicklung / Stadtplanung

Bürgerbeteiligung

Formell: Ja.
Die Beteiligung erfolgt im Zuge des Planverfahrens gem. BauGB.

Informell: Ja.
Durch die Vorhabenträgerin wurden die Planungen im Oktober 2017 zunächst den Nachbarn des Baugrundstücks vorgestellt. Am 10.01.2018 wurde das Vorhaben in einer öffentlichen Sitzung des Ortsteilrats Jena-Nord vorgestellt und diskutiert. Am 10.03.2018 fand ein Vor-Ort-Termin mit Vertretern der Interessengemeinschaft, der Politik und der Verwaltung statt.

Aktualisierungsdatum

26.02.2019

Versionsnummer

1.2

Ihre Hinweise zum Vorhaben

Hinweis einreichen

Links