Logo - Header

Kindertagesstättenbedarfsplan 2020/21

Entsprechend § 80 Abs. 1 des Achten Sozialgesetzbuches (SGB VIII) ist der örtliche Träger der öffentlichen Jugendhilfe im Rahmen der Gesamtverantwortung verpflichtet, den Bestand an Einrichtungen und Diensten festzustellen, den Bedarf unter Berücksichtigung der Wünsche, Bedürfnisse und Interessen der jungen Menschen und Personensorgeberechtigten für einen mittelfristigen Zeitraum zu ermitteln und die zur Befriedigung des Bedarfs notwendigen Vorhaben rechtzeitig und ausreichend zu planen.

Weitere Informationen zum Vorhaben

Letzter Beschluss zum Vorhaben

  • Beschlussvorlage Nr. 20/0558-BV - Empfehlung der Dienstberatung des Oberbürgermeisters vom 01.12.2020 - "Kindertagesstättenbedarfsplan 2020/21"

Aktueller Bearbeitungsstand

Der Bedarfsplan wurde im Jahr 2020  unter Berücksichtigung der Ergebnissse für den Bereich Jena-Nord fortgeschrieben.

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / nächste Schritte

Nach weiteren Beratungen im Stadtentwicklungs- und Umweltausschuss, dem Finanzausschuss sowie dem Jugendhilfeausschuss wird der Bedarfsplan dem Stadtrat voraussichtlich im April zur Entscheidung vorgelegt. Der Kindertagesstättenbedarfsplan soll bis zum 31.07.2021 gelten, danach beginnt die Fortschreibung.

Kosten soweit bezifferbar

Gesamtkosten Haushaltsjahr 2020: 57,60 Mio. €
Maßnahmebezogene Einnahmen 2020: 27,60 Mio. €
Eigenanteil Haushaltsjahr 2020: 30,00 Mio. €
Gesamtkosten Haushaltsjahr 2021: 61,50 Mio. €
Maßnahmebezogene Einnahmen 2020: 28,30 Mio. €
Eigenanteil Haushaltsjahr 2020: 33,20 Mio. €

Betroffenes Gebiet

Gesamtes Stadtgebiet

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Kinder / Jugend / Familie

Bürgerbeteiligung

Formell: Ja.
Der Stadtelternbeirat und die anerkannten Träger der freien Jugendhilfe wurden gem. § 80 Abs. 3 SGB VIII beteiligt.

Informell: Nein.
Eine informelle Beteiligung an der Fortschriebung ist ausgeschlossen.

Aktualisierungsdatum

16.03.2021

Versionsnummer

1.0

Ihre Hinweise zum Vorhaben

Hinweis einreichen

Links