Logo - Header

Bebauungsplan B-Lr 02 „Wohnbebauung An der Isserstedter Straße“

Angesichts des steigenden Bedarfs an Wohnraum im Zusammenhang mit dem bereits angespannten Jenaer Wohnungsmarkt ist es notwendig, weitere Wohnbauflächen auch für den kleinteiligen Wohnungsbau auszuweisen.

Weitere Informationen zum Vorhaben

In der vom Stadtrat 2020 beschlossenen „Wohnbauflächenkonzeption Jena 2035“ wird der Oberbürgermeister beauftragt, mit Hilfe eines strategischen Flächenmanagements eine aktive Bodenpolitik zu betreiben, um so auf die bestehende Marktsituation reagieren zu können. Dazu weist die Konzeption Flächenpotenziale aus, welche kurz-, mittel- oder langfristig für den Wohnungsbau zur Verfügung gestellt werden sollen. Der Geltungsbereich des zukünftigen Bebauungsplans B-Lr 02 wird in der Wohnbauflächenkonzeption als „Vorbehaltsfläche D12 Lützeroda - 'An der Isserstedter Straße'" mit einem Potenzial von 40 Wohnungen in Ein- und Zweifamilienhäusern ausgewiesen.

Das Planverfahren soll nach § 13a BauGB im beschleunigten Verfahren (ohne Umweltprüfung) durchgeführt werden.

Als Planungsziele werden angestrebt:

  • Wiedernutzbarmachung einer innerhalb des Siedlungsbereichs befindlichen brachliegenden Fläche
  • Schaffung von Baurecht für die Errichtung einer kleinteiligen und kompakten Wohnbebauung in offener Bauweise
  • Entwicklung eines Wohnquartiers mit hoher Wohn- und Aufenthaltsqualität und einem familienfreundlichen Wohnumfeld
  • Festsetzung eines Grünstreifens als Ortsrand zur Ausgestaltung des Übergangs zur landwirtschaftlich genutzten Fläche
  • Erhalt möglichst vieler vorhandener vitaler Bäume
  • Herstellung der verkehrlichen und medienseitigen Erschließung

Letzter Beschluss zum Vorhaben

  • Beschlussvorlage 21/1053-BV – Beschluss des Stadtrates vom 14.10.2021 „Einleitungsbeschluss zum Bebauungsplan B-Lr 02 „Wohnbebauung An der Isserstedter Straße“““

Aktueller Bearbeitungsstand

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 13.10.2021 den Einleitungsbeschluss gefasst. Damit können die Erarbeitung des Vorentwurfs sowie die Anpassung des Flächennutzungsplanes beginnen.

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / nächste Schritte

Die frühzeitige Unterrichtung der Öffentlichkeit gem. § 13a Abs. 3 i.V.m. § 3 Abs. 1 BauGB und die frühzeitige Beteiligung der Behörden sowie der Träger öffentlicher Belange (TöB´s) gem. § 4 Abs. 1 BauGB erfolgt voraussichtlich im II. Quartal 2022.

Kosten soweit bezifferbar

noch zu ermitteln

Betroffenes Gebiet

Lützeroda

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Bauen / Wohnen
Stadtentwicklung / Stadtplanung

Bürgerbeteiligung

Formell: Ja.
Die Beteiligung erfolgt im Zuge des Planverfahrens gem. BauGB.

Informell: Nein.
Derzeit sind keine Gründe erkennbar, die eine über das formelle Planverfahren gem. BauGB hinausgehende Beteiligung der Öffentlichkeit erfordern.

Aktualisierungsdatum

11.11.2021

Versionsnummer

1.0

Ihre Hinweise zum Vorhaben

Hinweis einreichen

Links