Logo - Header

VBB-J 47 "Solarquartier - Wohnbebauung Saalbahnhofstraße Jena"

Im Ortsteil Jena-Zentrum soll ein Wohnhochhaus in Verbindung mit einer gemischt genutzten Mantelbebauung im Bereich Spittelplatz / Saalbahnhofstraße / Käthe-Kollwitz-Straße / Am Anger errichtet werden. Dazu ist es erforderlich, einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan aufzustellen.

Weitere Informationen zum Vorhaben

Für die Sicherung einer geordneten städtebaulichen Entwicklung gelten folgende Planungsziele:

  • Schaffung der planerischen Voraussetzungen für die Errichtung eines innerstädtischen Quartiers mit Flächen für Gewerbe, Gastronomie und einer Tagespflege in der Erdgeschosszone sowie darüberliegende Wohnnutzung, in Teilbereichen betreutes Wohnen, in den Geschossen II - VII
  • Errichtung eines Wohnhochhauses mit 14 und 16 Geschossen im nördlichen Bereich des Areals
  • Sicherung einer hohen städtebaulichen und architektonischen Qualität
  • Anbindung der Gewerbe- und Gastronomieflächen an den umgebenden öffentlichen Raum
  • Verknüpfung des Areals mit dem umgebenden Fuß- und Radwegenetz
  • Unterbringung der Stellplätze in einer Tiefgarage mit Einfahrt von der Saalbahnhofstraße
  • Schaffung von attraktiven Freiflächen mit hoher Aufenthaltsqualität (Quartiersplatz)
  • Ausbildung der Dachflächen als extensive und intensive Gründächer mit angelegten „Dachgarten“ für die Bewohner und in die Gestaltung integrierter Gebäudetechnik
  • Herstellung der Medienanbindung über die in den öffentlichen Verkehrsflächen liegenden Ver- und Entsorgungsleitungen


Letzter Beschluss zum Vorhaben

  • Beschlussvorlage 22/1715-BV – Beschluss des Stadtrates vom 15.12.2022 „Einleitungsbeschluss für den vorhabenbezogenen Bebauungsplan VBB-J 47 "Solarquartier - Wohnbebauung Saalbahnhofstraße Jena"
  • Beschlussvorlage 22/1714-BV – Entscheidung des Stadtentwicklungs- und Umweltausschusses vom 01.12.2022 „Antrag auf Einleitung eines Verfahrens zur Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Solarhaus – Wohnbebauung Saalbahnhofstraße Jena““

Aktueller Bearbeitungsstand

Der Antrag auf Einleitung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes wurde dem Stadtentwicklungs- und Umweltausschuss am 01.12.2022 bestätigt. Der Stadtrat hat am 15.12.2022 den Einleitungsbeschluss gefasst.

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / nächste Schritte

Mit dem Einleitungsbeschluss kann mit der Erarbeitung des Vorentwurfes des Bebauungsplanes begonnen werden. Der Vorentwurf wird voraussichtlich im II. Quartal 2023 vorliegen.

Kosten soweit bezifferbar

Die Kosten der Planung übernimmt die Vorhabenträgerin.

Betroffenes Gebiet

Jena-Zentrum

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Bauen / Wohnen
Soziales / Senioren
Stadtentwicklung / Stadtplanung
Umwelt / Energie
Wirtschaft / Arbeit

Bürgerbeteiligung

Formell: Ja.
Die Beteiligung erfolgt im Zuge des Planverfahrens gem. BauGB.

Informell: Nein.
Derzeit sind keine Gründe erkennbar, die eine über das formelle Planverfahren gem. BauGB hinausgehende Beteiligung der Öffentlichkeit erfordern.

Aktualisierungsdatum

19.12.2022

Versionsnummer

1.0

Ihre Hinweise zum Vorhaben

Hinweis einreichen

Links