Logo - Header

Vorhabenbezogener Bebauungsplan "Wohn- und Geschäftsquartier Friedrich-Zucker-Straße"

Im Ortsteil Winzerla soll auf dem jetzigen Standort des Columbus Center ein Wohn- und Geschäftsquartier errichtet werden. Dazu wird ein vorhabenbezogener Bebauungsplan aufgestellt.

Weitere Informationen zum Vorhaben

Das beantragte Vorhaben entspricht den stadtentwicklerischen und stadtplanerischen Vorgaben. Es kann einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, Wohn- und verträgliche Gewerbenutzungen miteinander zu kombinieren und den Standort deutlich aufzuwerten. Das Vorhaben unterstützt den Ansatz „Stadt der kurzen Wege“, wird die städtebauliche Situation deutlich verbessern und leistet durch die Nachverdichtung und Wiedernutzbarmachung von Flächen an dieser Stelle auch einen Beitrag zum sparsamen Umgang mit Grund und Boden.

Da im VBB eine zulässige Grundfläche von deutlich weniger als 20.000 Quadratmetern ausgewiesen wird, sind die Voraussetzungen für die Anwendung des beschleunigten Verfahrens gemäß § 13a BauGB (Bebauungsplan der Innenentwicklung) gegeben.

Zusammenfassend lässt sich das Quartier wie folgt gliedern:

  • Norden: Schaffung einer markanten städtebaulichen Dominante mit neun Obergeschossen und einem Staffelgeschoss zur Winzerlaer Straße
  • Süden: Gebäude mit fünf Obergeschossen zur Friedrich-Zucker-Straße in Anlehnung an die umgebende Bebauung
  • Westen: kleines Hanggebäude mit drei Obergeschossen und Gründach als Übergang und Bezug zu den oberhalb befindlichen Freiflächen
  • Dachterrasse auf Erdgeschoss: grüner Innenhof mit privatgemeinschaftlichem Aufenthaltsbereich für die Mieter

Letzter Beschluss zum Vorhaben

  • Beschlussvorlage 22/1751-BV – Beschluss des Stadtentwicklungs- und Umweltausschusses vom 08.12.2022 „Antrag auf Einleitung eines Verfahrens zur Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Wohn- und Geschäftsquartier Friedrich-Zucker-Straße““

Aktueller Bearbeitungsstand

Der Antrag auf Einleitung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes wurde durch den Stadtentwicklungs- und Umweltausschuss am 08.12.2022 bestätigt. Über den Einleitungsbeschluss soll der Stadtrat voraussichtlich im I. Quartal 2023 beschließen.

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / nächste Schritte

Wenn der Stadtrat den Einleitungsbeschluss gefasst hat, kann mit der Erarbeitung des Vorentwurfes des Bebauungsplanes begonnen werden. Der Vorentwurf wird voraussichtlich im III. Quartal 2023 vorliegen.

Kosten soweit bezifferbar

Die Kosten der Planung übernimmt die Vorhabenträgerin.

Betroffenes Gebiet

Winzerla

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Bauen / Wohnen
Stadtentwicklung / Stadtplanung
Wirtschaft / Arbeit

Bürgerbeteiligung

Formell: Ja.
Die Beteiligung erfolgt im Zuge des Planverfahrens gem. BauGB.

Informell: Nein.
Derzeit sind keine Gründe erkennbar, die eine über das formelle Planverfahren gem. BauGB hinausgehende Beteiligung der Öffentlichkeit erfordern.

Aktualisierungsdatum

09.12.2022

Versionsnummer

1.1

Ihre Hinweise zum Vorhaben

Hinweis einreichen

Links